Herzensaufgaben

Wir unterstützen Sie in der Corona-Krise© Verlag an der Ruhr

Liebe Lehrer*innen, liebe Eltern!

Die zweite Woche der Schul- und Kitaschließungen, der Arbeit im Homeoffice, der Einschränkungen des öffentlichen Lebens und vor allem der großen Unklarheit ist fast geschafft!

Zeit, einmal kurz innezuhalten und diese ungewohnten Tage Revue passieren zu lassen.

Zunächst einmal möchte ich meinen Hut ziehen vor Ihnen allen! Es ist wirklich absolut bemerkenswert, was Sie gerade leisten. Es tut so gut zu sehen, dass unsere Kinder und Jugendlichen in diesen schwierigen Zeiten nicht zurückgelassen werden. Dass Schule, Lehren und Lernen weiter möglich bleiben und neue Wege beschritten werden. Dass Lehrkräfte und Erzieher*innen, aber auch Eltern und ganz vorne natürlich unsere Kinder und Jugendlichen diese Prozesse unterstützen und mit viel Neugier, Spaß und auch einer guten Prise Humor Neues ausprobieren.

Zuhause sitze ich in diesen Tagen häufig mit meinen beiden Jungs zusammen, jeweils einer im Kita- und einer im Grundschulalter. Wir machen die Schulaufgaben, basteln, singen, turnen, lachen… und wir reden auch ziemlich viel. Über alles Mögliche: über Dinosaurier, Fußball, die tägliche Rechenübung, die neue Folge der Lieblingsserie, über den Alien-Kaiser Mik-Chu ;) und die blühenden Hyazinthen. Aber auch über Corona, über die Sorge um unsere älteren Mitmenschen, über die Freunde, die gerade so sehr fehlen. Und übers Helfen, übers Zusammenhalten, über Geduld, übers Starksein, übers Ich-Sein. Und diese Gespräche sind einfach wunderschön und wertvoll.

Ich finde, wir lernen gerade so viel wie noch nie. Und zwar nicht nur Schulstoff oder wie man Lernplattformen bedient und im Homeoffice arbeitet. Wir haben in diesen Wochen eine echte Chance, an der aktuellen Herausforderung zu wachsen und Werte wiederzuentdecken, die sonst im hektischen Alltag vielleicht eher untergehen.

Am besten tun wir dies im Dialog mit unseren Kindern. Wir können Ihnen jetzt Unsicherheit und Ängste nehmen und sie dabei unterstützen, ruhig und stark durch diese Krise zu navigieren und solidarisch, rücksichtsvoll, tolerant, und emotional gefestigt aus ihr hervorzugehen.

Emotionale Bildung, Wertevermittlung und Soziales Lernen ist in diesen Wochen aktueller denn je – und eine der wichtigsten Aufgaben von Pädagogen und Eltern. Seit jeher stehen diese Themen im Curriculum des Verlag an der Ruhr. Daher können wir jetzt kurzfristig auf einen schier unerschöpflichen Fundus an Material zurückgreifen, um Ihnen weitere Gratis-Downloads zur Verfügung zu stellen, die Ihnen – zusätzlich zu den Lernmaterialien, die wir bereits für Sie zusammengestellt haben – schöne Impulse für gute Gespräche und wertvolle Momente mit Ihren Kindern oder Schüler*innen geben: für die Auseinandersetzung mit der Situation, die Verarbeitung von Ängsten und Bewältigung von Unsicherheit sowie für die weitere Ausbildung der nun so relevanten Werte.

Wir freuen uns, wenn Sie auch diese „Herzensaufgaben" mit Ihren Schüler*innen teilen oder die Eltern Ihrer Schüler*innen ermutigen, an dem ein oder anderen Tag anstelle von Übungsaufgaben einmal etwas ganz anderes mit ihren Kindern auszuprobieren.

Denn unsere Gesellschaft wird sich durch die Corona-Krise verändern. Wir haben es in der Hand, sie zum Positiven zu verändern und aktiv mitzugestalten.

Bleiben Sie gesund und so wunderbar, wie Sie sind!

Herzliche Grüße

Annika Renker
Geschäftsführerin Verlag an der Ruhr

 

Gratis Downloads

Yoga- und Entspannungsübungen für die Grundschule: Zum Download

Geschichten zum (Vor-)Lesen für die Grundschule: Zum Download

Bewegungsideen fürs Wohnzimmer für die Grundschule: Zum Download

Herzensaufgaben für die Sekundarstufe: Zum Download