Engagement

Das liegt uns am Herzen

Wir alle arbeiten täglich daran, unsere Philosophie, unsere Überzeugung, unseren Leitsatz in unseren Produkten umzusetzen. Aber auch abseits der reinen Verlagsarbeit möchten wir Verantwortung übernehmen. Für die Kinder und Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren in unserer Umgebung. Für unsere Umwelt. Für unsere Kunden. Für unsere Mitarbeiter. Eine Projektgruppe, die wir den „Fairen Verlag“ nennen, kümmert sich um all diese Themen und sorgt dafür, dass wir auf ganzer Linie unserem Motto „Keiner darf zurückbleiben“ treu bleiben und dass unser Engagement nachhaltig ist und da stattfindet, wo es wirklich gebraucht wird.

Wir engagieren uns für ...

Natürlich gibt es unzählige unterstützenswerte Vereine, Initiativen und Organisationen. Damit eine Kooperation aber wirklich für alle Beteiligten gewinnbringend ist, fragen wir uns bei jedem neuen Partner ganz bewusst, ob er gut zu uns und unserer Philosophie passt, und machen uns regelmäßig darüber Gedanken, wie sich die jeweilige Kooperation aktiv und sinnvoll gestalten lässt. Denn nur so lässt sich wirklich etwas bewegen! Deshalb finden Sie hier nicht nur eine Liste unserer Partner, sondern auch Berichte über verschiedene Aktionen und Projekte, die wir mit ihnen gemeinsam umgesetzt haben.

Aktionen und Projekte der letzten Monate

Alzheimer Gesellschaft Mülheim an der Ruhr e.V.

Die Alzheimer Gesellschaft Mülheim setzt sich für Demenzerkrankte und deren Familien in unserer Stadt ein. Sie will in der Bevölkerung Verständnis und Hilfsbereitschaft für die Alzheimer-Krankheit und andere Demenzerkrankungen fördern und die Krankheitsbewältigung der Betroffenen sowie die Selbsthilfefähigkeit der Angehörigen verbessern. Dabei steht die Entlastung für die Betreuenden durch Aufklärung, emotionale Unterstützung und örtliche Hilfe im Vordergrund. Seit wir mit unserem Programm in der Altenpflege gestartet sind, ist die Alzheimer Gesellschaft Mülheim immer wieder ein wichtiger Partner für uns, durch den wiederum zahlreiche wichtige und vor allem sehr nette Kontakte entstanden sind.

Weitere Informationen

Anne Frank Zentrum e.V.

Das Anne Frank Zentrum in Berlin ist Partnerorganisation des Anne Frank Hauses in Amsterdam. Es rückt deutschlandweit die Erinnerung an Anne Frank und ihr berühmtes Tagebuch in den Blickpunkt. Dabei engagiert sich das Zentrum für Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie und tritt Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung entschieden entgegen – diese Haltung möchten wir auch in unseren Büchern vermitteln.

Weitere Informationen

CBE – Centrum für bürgerschaftliches Engagement Mülheim

Das CBE ist ein gemeinnütziger Verein, der das Ziel verfolgt, bürgerschaftliches Engagement insbesondere in der Stadt Mülheim zu fördern. Der Verein regt neue Ideen an, hilft dabei, den Kontakt zwischen verschiedenen Akteuren herzustellen, spürt Unterstützer und Multiplikatoren aus Politik und Wirtschaft auf und stellt viele kleine und große Projekte auf die Beine, bei denen das freiwillige Engagement von Einzelnen, Initiativen, Vereinen und Unternehmen unterstützt wird. So haben auch wir schon viele wichtige Anregungen und Kontakte vom CBE erhalten und konnten dadurch an tollen Projekten mitwirken.

Weitere Informationen

Förderturm – Ideen für Essener Kinder e.V.

Dieser gemeinnützige Verein besteht seit 2001 und hat sich zum Ziel gesetzt, Essener Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien zu unterstützen und zu fördern, um ihr Selbstvertrauen zu stärken und ihnen dadurch neue Perspektiven für ihre Zukunft zu eröffnen. Gerne unterstützen wir das sympathische Förderturm-Team und freuen uns über diese sehr aktive und enge Kooperation.

Weitere Informationen

Inklusion schaffen wir

Es ist normal, verschieden zu sein! Denn was wäre eine Welt, in der alle Menschen einer Norm entsprechen? Genau: langweilig. Die Kampagne „Inklusion schaffen wir!“ setzt sich für eine Gesellschaft ein, die niemanden ausschließt, Barrieren beseitigt und Vielfalt als Wert schätzt. Damit passt sie nicht nur ganz hervorragend zu unserem Verlagsmotto „Keiner darf zurückbleiben“, sondern spiegelt auch das wider, was wir als Verlag uns auf die Fahne geschrieben haben: Mit unseren zahlreichen Angeboten rund um die Inklusion, wollen wir einen Beitrag leisten, Sie als Lehrkräfte auf dieses Thema vorzubereiten und Ihnen eine wichtige Unterstützung in Ihrem (vielleicht schon inklusiven) Schulalltag zu geben.

Weitere Informationen

NETZ-GEGEN-NAZIS.de

NETZ-GEGEN-NAZIS.DE ist ein Projekt der gemeinnützigen Amadeu Antonio Stiftung in Kooperation mit der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT und besteht seit 2008. Das Internetportal informiert fundiert über das Thema Rechtsextremismus und bietet die Möglichkeit, in Foren dazu zu diskutieren. So leistet das Portal wichtige Aufklärungsarbeit und macht darauf aufmerksam, wie sich rechtsextremes Gedankengut in unseren Alltag schleichen kann. Außerdem will es Betroffene ermutigen, sich aktiv gegen rechtsextreme Tendenzen und Vereinnahmungsversuche von rechtsextremen Gruppen zu engagieren, und fordert alle anderen Menschen auf, ihnen dabei zu helfen.

Weitere Informationen

Plant-for-the-Planet

Die von einem Schüler ins Leben gerufene Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 weltweit 1000 Milliarden Bäume als zusätzlichen Kohlenstoffspeicher zu pflanzen. Außerdem schulen sich Kinder in den Plant-for-the-Planet-Akademien gegenseitig zu „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“. Damit passt diese Initiative gleich doppelt gut zu uns, denn da Papier unser größter Ressourcenverbrauch ist, liegt uns neben der Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen auch die Wiederaufforstung sehr am Herzen.

Weitere Informationen

Unser Engagement für die Umwelt

Junge Menschen wissen heutzutage immer weniger über Ökologie, Umwelt, Natur und ihre Zusammenhänge – gleichzeitig kann bei vielen von ihnen aber auch ein immer größeres Interesse an naturwissenschaftlichen Phänomenen beobachtet werden. Themen wie Klimawandel, Ressourcennutzung und Energiepolitik dominieren in regelmäßigen Abständen die Umweltdebatte in den Medien und spiegeln sich auch in den Fragen der Kinder und Jugendlichen wider. Diese Neugier und diesen Forscherdrang gilt es für die Umweltbildung junger Menschen zu nutzen. Dabei können Pädagogen im Unterricht und in der außerschulischen Jugendarbeit auf vielfältige Materialien des Verlag an der Ruhr zurückgreifen, in denen uns die kindgerechte und alltagsnahe Veranschaulichung der ökologischen Zusammenhänge und der Tragweite unseres Handelns im Umgang mit unserer Umwelt besonders am Herzen liegt. Wir können und wollen die Augen nicht davor verschließen, dass wir unseren Kindern eine nicht mehr ganz intakte Welt hinterlassen. Damit bürden wir ihnen eine Verantwortung auf, der sie nur gerecht werden können, wenn sie Zusammenhänge verstehen, Respekt vor der Natur entwickeln und sich über die Bedeutung nachhaltigen Handelns bewusst sind.

Umwelt

Aber auch unseren eigenen Umgang mit der Natur hinterfragen wir im Verlag an der Ruhr immer wieder kritisch und setzen uns aktiv für unseren betrieblichen Umweltschutz ein. Seit 2008 sind wir ein Ökoprofit®-zertifiziertes Unternehmen, unsere gesamte Post und unseren Katalog verschicken wir CO2-neutral mit GoGreen und unsere Büros zieren diverse grüne „Denk-dran“-Schilder, damit auch niemand vergisst, das Licht auszumachen, den Bildschirm auszustellen oder im Pausenraum den Müll zu trennen – auch viele kleine Schritte führen zum großen Ziel!

Im Mittelpunkt unseres Umwelt-Engagements steht natürlich die Frage, wie wir unserem größten Ressourcenverbrauch – dem Papierverbrauch – entgegenwirken können. Deshalb unterstützen wir aktiv die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet und können stolz verkünden, dass all unsere Produkte mittlerweile auf PEFCTM-zertifiziertem Papier gedruckt werden (und zwar fast ausschließlich inländisch). Und nicht zuletzt unterstützt unsere Projektgruppe „Fairer Verlag“ neue Mitarbeiter bereitwillig dabei, an ihrem Arbeitsplatz das doppelseitige Drucken als Standard einzustellen – so lernt hier jeder von Anfang an: „Keiner darf zurückbleiben – auch die Umwelt nicht!“

 

Unser Engagement für unsere Kunden

Bei allem, was wir tun, stehen stets unsere Kunden im Mittelpunkt. Egal ob es um ein Konzept für neue Unterrichtsmaterialien geht oder um die optimierte „Blick-ins-Buch“-Funktion in unserem Onlineshop: Das oberste Ziel ist für uns immer, unseren Kunden bestmögliche Produkte mit bestmöglichem Service anzubieten.

  • Wir suchen stets den Kontakt zur Praxis – beispielsweise bei der engen Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen und Einrichtungen oder bei Kundengesprächen auf der didacta und auf Tagungen – um wirklich praxistaugliche Materialien zu erstellen.
  • Wir halten immer die Augen und Ohren offen und können auf neue Entwicklungen im Bildungs- und Pflegebereich umgehend reagieren, um Ihnen schnellstmöglich ideale Hilfestellung zu leisten.
  • Wir scheuen auch schwierige Themen nicht.
  • Bei alledem ist uns in unseren Materialien die Vermittlung von Toleranz und Nachhaltigkeit sehr wichtig und wir legen großen Wert auf soziales und globales Lernen, damit die Kinder und Jugendlichen selbst zu engagierten Menschen heranwachsen, die sich über die Bedeutung eines nachhaltigen Umgangs mit unserer Erde bewusst sind und im Kontakt mit ihren Mitmenschen unser Motto leben: „Keiner darf zurückbleiben!“
  • Auch bei unserem neuen Programmbereich, der Altenpflege, möchten wir unser Verständnis von Pflege vermitteln. Dabei richtet sich unser Blick vor allem auf diejenigen, die sich tagtäglich engagieren. Die Pflege von betagten Menschen erfordert viel Kraft, Einsatz und auch Kreativität und Offenheit. Wir möchten Sie bei Ihrem Pflegealltag so gut es geht unterstützen und entlasten – mit kreativen und sofort einsetzbaren Ideen, damit Sie die wertvolle gemeinsame Zeit sinnvoll nutzen können.

Kundengespraech

Und wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, so steht in unserer verlagseigenen pädagogischen Fachbuchhandlung, aber auch am Telefon und per E-Mail stets ein engagiertes Team bereit, das Ihnen mit viel Spaß und fairer Kulanz in der Regel innerhalb von 24 Stunden weiterhilft.

Unser Engagement für einen fairen Arbeitsplatz

Das Thema Fairness spielt für uns nicht nur in Zusammenhang mit unserem Umfeld außerhalb des Verlags eine Rolle. Fair und engagiert sein möchten wir auch gemeinsam mit und für unsere Mitarbeiter. Dazu gehört für uns eine Arbeitsatmosphäre, in der sich jeder wohlfühlt und gerne arbeitet; in der flache Hierarchien die Zusammenarbeit erleichtern und Teamarbeit zur Tagesordnung gehört. Dass im Verlag an der Ruhr alle Türen immer offen sind (und das ist wortwörtlich gemeint), ist eine Selbstverständlichkeit.

Fairness am Arbeitsplatz bedeutet für uns außerdem:

  • Die Ziele aller Mitarbeiter und des gesamten Unternehmens sind klar formuliert und transparent.
  • Volontäre und Praktikanten werden anhand eines Ausbildungsplans qualitativ gut geschult und können früh selbstständig arbeiten und Verantwortung übernehmen.
  • Abteilungsübergreifende Schulungen und Fortbildungen für Einzelpersonen und Kleingruppen sorgen für ständigen Wissenstransfer.
  • Eine „Bewegte Mittagspause“ bringt Schwung in den Büroalltag.
  • Flexible Arbeitszeiten unterstützen besonders junge Mütter und Väter dabei, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.
  • Ein Kinderbetreuungszuschuss macht es ebenfalls einfacher, das Familienleben zu organisieren.
  • Für alle Mitarbeiter gibt es freien Kaffee – der zudem fair gehandelt ist.
  • Eine betriebliche Altersvorsorge zeigt, dass wir auch an die Zeit nach dem Verlagsleben denken.

Bewegte Mittagspause

Damit unsere Mitarbeiter auch selbst etwas zur Fairness beitragen können, unterstützen wir sie dabei, sich freiwillig zu engagieren. So veranstalten wir zum Beispiel jedes Jahr einen Fairen Aktionstag, an dem die Mitarbeiter selbst aktiv werden können.

Logo Top Job

Wenn Sie Teil unseres engagierten Teams werden wollen, schauen Sie doch mal unter Jobs, ob wir gerade Verstärkung suchen!
Übrigens: Unsere Arbeitgeberqualitäten bescheinigt seit Kurzem sogar das Siegel „TOP JOB 2016“.

Merken

Für Anregungen und Ideen sind wir immer offen. Das Projektteam erreichen Sie unter wirsindfair@verlagruhr.de.