Aktuelles

Engagement-Tag 2017

Einmal im Jahr verlassen wir im Verlag an der Ruhr unsere Büros und engagieren uns im Rahmen von drei gemeinnützigen Projekten. Jeder, der mitmachen will, darf sich für einen Einsatzort entscheiden und wird für einen halben Tag von seiner Arbeit im Verlag freigestellt, um sich in dieser Zeit zu engagieren. Bereits zum vierten Mal fand jetzt unser „Fairer Aktionstag“ statt.

Es gibt Traditionen, die sind einfach besonders schön: Unser Aktionstag ist definitiv so eine. Denn mittlerweile gehört dieser halbe Tag, den wir statt am Schreibtisch mit hochgekrempelten Ärmeln bei einem gemeinnützigen Partner verbringen, fest in unsere Jahresplanung. Alle Kollegen freuen sich, an diesem Tag mal etwas komplett anderes zu tun, neue Menschen kennenzulernen und tatkräftig mit anzupacken.

13 KollegInnen haben sich für ein Projekt entschieden, das wir gemeinsam mit einer unserer Partner-Grundschulen auf die Beine gestellt haben. Die Grundschule an der Trooststraße in Mülheim brauchte dringend Hilfe bei der Gestaltung des Schulhofes – farbenfroh im Hundertwasser-Stil wurden verschiedene Hüpfekästchen und ein Fußballfeld auf den Boden gepinselt. Mit vereinten Kräften und jeder Menge Farbe ging es ans Werk. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen!

Gruppe Grundschule

Kathrin
Hanna
Asuman

 

Gleiches gilt für ein Projekt, das in Kooperation mit der Mülheimer Interkulturellen Sozialpädagogischen Familienhilfe entstanden ist. In einer WG, in der unbegleitete minderjährige Geflüchtete leben, fehlte es bisher an einem Aufenthaltsraum zum Kickern, Spielen oder Musikhören. 5 KollegInnen haben ihre Zeit damit verbracht, zusammen mit den Jugendlichen zwei Kellerräume entsprechend zu renovieren – vor allem mussten die Wände gesäubert und gestrichen werden. Am Ende waren alle sehr zufrieden und die Räume schon ein ganzes Stück gemütlicher.

Gruppe UMA

Anna
Team
Uli

 

Hilfe der anderen Art benötigte unsere Partner-Einrichtung aus dem Bereich Altenpflege. Ein Wohnbereich des Haus Ruhrgarten in unserer Nachbarschaft hatte um Unterstützung bei einem gemeinsamen Ausflug gebeten. 10 KollegInnen haben sich daher auf einen kleinen Spaziergang mit den Senioren gemacht. Mit dem Rollstuhl ging es für ein paar schöne Stunden in ein nahegelegenes Café – ein Ausflug, der für das Haus Ruhrgarten ohne Unterstützung nicht so einfach zu realisieren ist. Wir freuen uns umso mehr, dass wir dazu beitragen konnten, einen gemütlichen – und auch leckeren – Nachmittag zu verbringen.

Gruppe Ruhrgarten

Spaziergang an der Ruhr
Ruhrspaziergang
Anne

 

Wir danken allen Partnern für die tollen Kooperationen – und den lieben Kollegen fürs Anpacken!